Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2008

29 Januar

Nunja eigentlich gibt es nichts wissenswertes worüber sich schreiben ließe. Also fasse ich mal meinen Alltag kurz und knapp zusammen.

Zum Notizbuch kann man sagen, dass ich damit schon fast verheiratet bin. Sprich, trotz der kurzen Zeit, in der es in meinem Besitz ist, ist es schon zu 1/3 gefüllt. Wobei der Inhalt ziemlich weitgefächert ist. Ob es sich nun um Deutschvokabeln der kompliziertesten Gattung oder einfach nur um diverse Erkenntnisse handelt. Das interessante daran ist das man sich nicht wie beim Tagebuch zwingen muss seinen Alltag zusammenzufassen. Man schreibt nur das was man für richtig hält, selbst wenn es keinen realen bezug zu irgendwas hat.


Johannes, ein Klassenkamerad von mir hat mich auf eine sehr interessante Idee gebracht. Eine Idee die auch Theoretisch zum Blog passt. Jeder der mich kennt, weis das ich ein sehr Filmbegeisterter Mensch bin. Ich setzte mich sowohl mit den Stilmitteln als auch mir der Intension des Filmes auseinander. So kam von Johannes der spontane Vorschlag einige Filmkritiken zu schreiben und diese auf dem Blog zu veröffentlichen. Eine sehr gute Idee wie ich finde. Jenachdem wie die erste Filmkritik ausfällt und ob ich(wir) noch den Spaß und das Interesse, geschweige denn die Zeit haben daran zu arbeiten, wird die Idee umgesetzt. Ansonsten wird diese verworfen oder erstemal verschoben.

Ja das war es dann soweit von mir. Mal schauen ob und wann ich eine Notizbuch-Theorie veröffentliche 😛

_______________________________________________________________________________________

Quelle Bild: http://www.realfilm.de/vertrieb/saar/saar_38.htm

Read Full Post »

Hab mich dazu entschlossen eine GFS in Ethik über ein sehr interessantes Thema zu halten. Das Thema gibt so manches an Stoff her den man verwenden kann.

Hier ein kleiner Fragenkatalog um einem die Thematik näher zu bringen.

Freiheit oder Determination?

Ist unser Leben vorbestimmt und der freie Wille nur eine Illusion?

Trifft das Gehirn Entscheidungen, bevor das Problem in unser Bewusstsein dringt?

Sind wir durch Instinktprogramme gesteuert und dem „Schicksal“ hilflos ausgeliefert?

Oder können wir die Verantwortung für unser Handeln übernehmen?

In einigen Monaten der genauen Reschersche mehr.

Read Full Post »

Ich muss mir endlich mal angewöhnen eine gewisse Routine beim Posten von Einträgen zuzulegen. Das würde mir in vielen Bereichen helfen.

Nummer 1.

Verbesserung der Deutschkenntnisse.


Nummer 2.

Festigung der Thematik im eigenen Kopf, da beim Posten eine Auseinandersetzung mit der Materie Pflicht ist.


Nummer 3.

Die mit Abstand wichtigste aber zugleich auch die schwierigste Angelegenheit. Den Leser zum Denken animieren, über die Problematik aufklären etc. Dies erweist sich leider als nicht so einfach da sowohl der Leser als auch der Verfasser beim Schreiben bzw. Lesen auf gleicher Wellenlänge sein müssen. Vom Rezipienten wird verlangt selbstständig über die Sache nachzudenken. Wieso dieser Punkt mir (der Senderrolle) weiterhilft, wird in den kommenden Tagen noch näher behandelt.

Ich hoffe das ich trotzt gewissen Zeitproblemen, die mich in den unmöglichsten Situationen heimsuchen, ein geregeltes Blogverhalten an den Tag legen kann.

Zum Abschluss noch etwas persönliches. Hab mir kürzlich ein Notitzbuch zugelegt um diverse Ideen die mich Tag ein Tag aus heimsuchen zu notieren. In diversen Situationen wie z.B. denen des Tabakkonsums ist es sogar wichtig, da der Tabak an manchen Tagen die ein oder Anderen mächtigen Pläne leicht in Träumereien zerfliesen lässt. So das diese in eine unendliche Ferne rücken. Eine Ferne die man nur noch aus der Distanz betrachtet, in der das greifen nach dem Gedankenfaden zu einer unmöglichen Aufgabe wird. Das Notitzbuch erlaubt es mir nun sowohl die Träumerei als auch den mächtigen Plan festzuhalten. Hört sich eventuell epischer an als es in Wirklichkeit ist.

Mehr gibt es zurzeit nicht zu sagen …

Read Full Post »