Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 17. März 2008

Farm der Tiere von George Orwell

Handlung:

Kurz vor seinem Tod ruft der alte Keiler Old Major die Tiere der Farm zur Rebellion und Vertreibung der Menschen, die die nur noch ausbeuten und sich kaum noch um die Tiere kümmern auf. Nach dem Tode des Ebers gelingt es den Tieren die diese erfolgreich durchzuführen, so das sie nun über die Farm herrschen. Innerhalb kürzester Zeit setzen sich die Schweine als Führer durch, da sie den anderen Tieren, was den Intellekt angeht, weit überlegen sind. Binnen kürzester Zeit wird eine Lehre des Animalismus
entwickelt, welche von den 7 Geboten (Grundrecht/Verfassung) gestützt wird. Nach und nach findet eine Spaltung der Gesellschaft statt, die aus der Arbeiterklasse (Alle Tiere) und der Führerklasse (Schweine, Hunde) besteht.

Mehr wird nicht verraten, da die Geschichte sonst ihren Reiz verliert.

Stilistische Mittel:

Der Autor des Buches wähle bewusst Tiere als Hauptprotagonisten aus, da man so diverse Eigenschaften besser hervorgeheben kann. So Steht jedes einzelne Tier entweder für eine Person, wie der Keiler Old Major der sowohl Karl Marx als auch Lenin repräsentiert und den Tieren die neue Staatsform des Kommunismus zeigt, oder gleich für eine ganze Gruppe wie das Pferd Boxer, das die mäßig gebildete, hart arbeitende Arbeiterklasse repräsentiert.

Fazit:

Ein überaus lehrreiches Buch von Fleiß und gutem Willen des kleinen Bürgers, als auch der Durchtriebenheit und Machtsucht der Führer. Eine perfekt übertriebene Gegenüberstellung, über die man noch lange nachdenkt bzw. nachdenken sollte. Kann jedem zu seiner persönlichen politischen Aufklärung dienen, denn es zeigt den perfekten Aufbau eines totalitären Regimes. Ebenfalls eine schöne Kritik an der mittlerweile ständig stattfindenden Grundgesetzänderung. Ein zusätzlicher Leckerbissen lässt sich im Nachwort von George Orwell finden, indem er über die Zensur, mit der er zu kämpfen hatte, berichtet.

Jeder der politisch interessiert ist, sollte das Buch mal gelesen haben.

„Alle Tiere sind gleich.“

„Alle Tiere sind gleich, aber manche Tiere sind gleicher.“

Hoffentlich konnte ich mit diesem Eintrag etwas Interesse wecken, ohne viel von dem Buch vornewegzunehmen.

Read Full Post »