Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2008

Der Fischschwarm.

Schützend legt er sich um das Individuum.

Die Überlebenschance für den Einzelnen steigt.

Man ist Teil von etwas Großem.

Strikte Normen sind Pflicht.

Viele Wünsche bleiben auf der Strecke.

Das Verlassen des Schwarms bedeutet den Tod.

Man ist von ihm abhängig.

Der Fischschwarm,
ein Zusammenschluss von Egoisten.

Advertisements

Read Full Post »

Frisch erholt …

… und mit neuen Kräften geladen, bin ich nun in die heimischen Gefilde Deutschlands zurückgekehrt.

Der Urlaub war an sich perfekt. Gutes Wetter, Meer und ein Gin Tonic, mehr braucht man nicht, um sich ausreichend zu erholen. Da der Grossteil des Freundeskreises dabei gewesen ist, war an Heimweh überhaupt nicht zu denken.

Dass einzige was sich als problematisch erwies, war die Fahrt nach Kroatien. Aufgrund der vielen Staus, besonders dem in Slowenien, der sich über das gesamte Land erstreckte, kam man sich vor wie der Protagonist in Homers Odyssee, der erst nach Jahrzehntelanger Irrfahrt seinen Zielort erreicht. Um so größer war dann die Freude, als man den unklimatisierten Bus verlies und die stressige Fahrt im kühlen Meer vergaß.


Letztendlich ist man um einen Sonnenbrand und viele Erfahrungen reicher, so dass man die restlichen Wochen der Sommerferien optimal nutzen kann, um sich geistig und körperlich auf das kommende Schuljahr vorzubereiten. Oder man feiert einfach nur ausgelassen eine Party nach der anderen und genießt die freie Zeit vor dem kommenden Abiturprüfungen.

Read Full Post »

Endlich Urlaub

Trotz der Tatsache, dass die Sommerferien einem die nötige Zeit geben, um alles durch den Schulstress vernachlässigte nachzuholen, besitzen sie die Eigenschaft, einem die gesamte Zeit, die man zuvor hatte, zu stehlen.

Deswegen freue ich mich auf den kommendenden Urlaub in Kroatien. Es ist irgendwie paradox, dass man sich von der vielen Freizeit, der man die letzten Tage ausgesetzt war, erholen muss.

In diesem Sinne: „ Bis in einer Woche“

Read Full Post »