Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2008

Gute Tag, mein Name ist Dr. Smith, meines Zeichens Schönheitschirurg. Sagen sie mir bitte, was Sie an ihrem Aussehen stört oder noch besser ich sage ihnen was Sie an ihrem Aussehen stört bzw. Sie zu stören hat.

Ich lasse jegliche Unvollkommenheit, aus der die Individualität entsteht, verschwinden, denn Perfektion ist die Norm, nach der jeder strebt. Es gilt ein neues Schönheitsideal, des man vergöttern kann, zu erschaffen.

In erster Linie muss ich körperlichen Merkmale, die ihre Ethnie ausmachen, beheben. Die jüdische Nase muss abgehobelt, die asiatischen Augen erweitert und die schwarze Haut gebleicht werden, da man sich sonst nicht mit dem angelsächsischen Vorbild messen kann. Nach diesen Eingriffen wird man ihnen weder die Religions- noch die Staatszugehörigkeit ansehen können. Damit ist es jedoch nicht getan. Um das Werk zu vervollständigen, müssen noch mehrere kleine Eingriffe vollzogen werden. Auf der einen Seite gilt es den natürlichen Alterungsprotzes mittels kleinerer Liftings herauszuzögern und auf der anderen Seite muss ihr Körper durch eine Fettabsaugung und eine Brustvergrößerung perfektioniert werden. Da man nur ein Gesicht von ihnen verlangt, ist es wichtig, auf Mimik zu verzichten.

Somit ist das von uns neu erschaffene Schönheitsideal zum greifen nah. Der Archetyp wurde geboren. Der Individualismus ist aus der Mode. Normalität ist nun das Ideal, nach dem man strebt.

Advertisements

Read Full Post »

Schüler: Ist dir jemals aufgefallen, wie jung und naiv du eigentlich bist?

Lehrer: Wieso?

Schüler: Weil du immer wieder davon redest, wie es auf der Welt sein sollte.

Lehrer: Was ist denn daran bitteschön jung und naiv?

Schüler: Es ist leicht zu sagen, wie die Welt sein sollte, aber schwer zu begreifen, wie die Welt eigentlich ist.

Read Full Post »