Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Leben’

Betrachtet man die menschliche Entwicklungsgeschichte, stellt man fest, dass die Möglichkeit im einen Bett sterben zu können, wohl eine der wichtigsten Errungenschaften ist.

„Jawohl,
Ein Hoch auf den Fortschritt!“

Read Full Post »

Sekunde, Minute, Stunde,

Zeit,

Ein Gut,
das uns zum Wahnsinn treibt

Ein Gut,
das man am stärksten spürt, wenn es fehlt

Ein Gut,
das immer fehlt

Selten hat man Zeit für sich,
zu oft muss man sie für andere Dingeopfern.

Dinge,
die das Leben nicht voranbringen.
Dinge,
die zum völligen Stillstand führen.

Hat man seine Zeit richtig angelegt?
Wann weiß man das?
Ist es da schon zu spät, sich neu zu entscheiden?

Zu spät,
Viel zu Spät,
bemerkt man,
dass man im Leben nicht vorrangekommen ist.

Read Full Post »

Bach, Fluss, Quelle

langsam,
ohne aufzufallen

schnell,
von weitem zu hören

wild,
kaum zu bändigen

gestaut,
bereit für den richtigen Moment

tief,
der Grund nicht sichtbar

seicht,
kurz vor dem austrocknen

plötzlich,
gekommen um auch gleich wieder zu gehen

Sinn, Gefühl, Gedanke

Read Full Post »

Immer wenn ich von einem höhergelegenen Ort aus, auf die Panoramalandschaft unserer Region herabblicke, stelle ich fest, dass ich lediglich ein weiteres denkendes und fühlendes Individuum mit einer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bin. Manchmal genügt schon ein einziger Blick, um das eigene Weltbild ins wanken zu bringen und sich auf normale Größe reduzieren zu lassen. Egal wie überheblich und abgehoben man sich zuvor gefühlt hat.

Ich liebe solche Momente, denn sie zeigen uns, dass die Umgebung um uns herum, in der wir häufig dazu geneigt sind, den selben Weg einzuschlagen, einiges mehr zu bieten hat. Es ist bedauernswert, dass man so etwas nicht früher erkennt.

___________________________________________________________

Bild: Panorama Heidelberg
Quelle: http://reisefuehrer.t-online.de/pics/delfin/heidelberg.jpg

Read Full Post »

Jetzt sitzen wir hier, unser Bier ist bestellt. Du, mit dem Ich sonst nichts unternehme. Du, den Ich nur rufe, wenn ich etwas brauche. Du, den Ich nur sehe, wenn es sonst nichts zu sehen gibt. Du, den Ich zu Meinen eigenen Gunsten einspanne. Dein Wissen, welches Ich fortwährend nutze.

Du gibst Mir die Sicherheit, jemanden zu haben, wenn Ich ihn brauche. Den Ich benötige um mein Selbstwertgefühl zu steigern, weil Ich der bessere von uns bin. Ich binde dich mit Versprechungen an Mich, die Ich nicht halten werde. Mein Gewissen ist rein, wenn Ich dich im Stich lasse. Du hast begriffen das Ich ein Egoist bin, aber du bist naiv und glaubst an das Gute im Menschen. Es ist amüsant zu sehen, wie du deine Zeit an Mir verschwendest und es nicht merkst. Deine Taten sind für Mich eine Selbstverständlichkeit. Dein Dasein hat sich Meinen Gewohnheiten zu fügen.

Diese Worte sind mir fremd, aber dennoch Grundlage meiner Taten

– „Lass uns anstoßen, auf die einzig wahre Freundschaft!“ –

___________________________________
Verfasst vom Autor Eugen und Gastautor Pablo.

Read Full Post »

Die Zeit, die uns nur begrenzt zur Verfügung steht, reicht nicht aus, sämtliche Fehler zu begehen, um aus ihnen zu lernen. Daher ist es notwendig, aus Fehlern anderer den größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Sie warnen uns oft davor diese zu wiederholen.

Fehler anderer bergen ein immenses Lernpotenzial, selbst begangene Fehler sind jedoch lehrreicher. Leider neigen wir Menschen dazu eigene Fehler zu übersehen, da sie oft als Schwäche angesehen werden.

___________________________________
Verfasst vom Autor Eugen und Gastautor Pablo.

Read Full Post »

In wie weit definiert, prägt und brandmarkt die Erinnerung unseren Charakter?

Glückliche und traumatische Erlebnisse, Liebe und Schmerz, Hoffnungen und Enttäuschungen diese und weitere Einflüsse besitzen die Eigenschaft, unsere Lebensflamme, in einem ständigen und unberechenbaren Rhythmus, zu kontrollieren. Sie dämmen unser Feuer. Sie entfachen unser Feuer.

Sie sind unsere Vergangenheit, begründen unsere Gegenwart und formen unsere Zukunft.
Jedes dieser Erlebnisse beeinflusst unser Denken und Handeln.

Erinnerung, ein Wegweiser der unser Leben in vorbestimmte Bahnen lenkt.

___________________________________
Verfasst vom Autor Eugen und Gastautor Pablo.

Read Full Post »

Older Posts »